Kulturportal der Stiftung Herzogtum Lauenburg

Das Kulturportal für die gesamte Region

Märchenkonzert mit den „Saitenwanderern“

Märchenhafte Musik erklingt am Sonnabend, 27. April, im Albertorium Schiphorst. Um 19 Uhr betreten dort die „Saitenwanderer“ die Kleinkunstbühne, um eine Geschichte aus fernen Zeiten zu präsentieren. Dafür greifen sie auf Elemente des Irish Folk, der Volksweisen und mittelalterlicher Musik zurück. Der Eintritt ist frei. Die „Saitenwanderer“ sind zu dritt.  Michael Meyer singt, spielt die Gitarrenbouzouki und die Mundharfe. Reja Basiner und Regina Meyer singen und spielen verschiedene Flötenarten, darunter auch eine Schlangenbeschwörer-Flöte. Im Rahmen des Märchenkonzertes kommen zudem neben Percussion-Instrumenten auch indische Bordun-Instrumente, eine Shruti-Box und eine Tampura, zum Einsatz. Nicht nur musikalisch, auch inhaltlich dürfen sich die Besucher […]

„Vieles ist von der Lebenswirklichkeit der Kinder geprägt“

Die zweite Auflage des Schreibwettbewerbs „Wanted: Junge Autor*inn*en“ steuert auf ihrem Höhepunkt zu. Am Donnerstag, 25. April, werden im Möllner Stadthauptmannshof die Sieger gekürt. Die Jury hat sich deshalb in den letzten Wochen intensiv ausgetauscht. Doch eine endgültige Entscheidung ist noch nicht gefallen. Bislang hat das fünfköpfige Gremium lediglich eine Vorauswahl getroffen. Wie 2018 wird in den Altersgruppen der Sechs- bis Elfjährigen, der Zwölf- bis 16-Jährigen und der 17- bis 23-Jährigen ein Gewinner beziehungsweise eine Gewinnerin gekürt. Man wolle die Texte, die in die engere Auswahl gekommen seien, zunächst noch mal hören und auf sich wirken lassen, sagt Jury-Mitglied Florian […]

„Die Geschichten waren alle der Hammer“

Nein, der reine Zufall war es nicht, dass Marie Schröder zu jenen neun Auserwählten gehörte, denen im Amtsrichterhaus eine große Bühne bereitet wurde. Einmal abgesehen davon, dass es sich beim Zufall um einen Begriff handelt, den der Mensch ersonnen hat, um über undurchsichtige Zusammenhänge nicht weiter nachdenken zu müssen. Marie hatte beim Wettbewerb „Wanted: Junge Autor*inn*en“ mitgemacht, und wenn man bei so etwas mitmacht, besteht grundsätzlich die Möglichkeit, dass man am Ende die Nase vorn hat. Tatsächlich kürte die Jury Maries Geschichte „Besuch bei Uroma“ zur Nummer 1 der Altersgruppe der 17- bis 23-Jährigen. Ein Jahr Monate später denkt die […]

„2018 war schon etwas Besonderes“

Auch 2019 fahndet die Stiftung Herzogtum Lauenburg im Rahmen des Wettbewerbs „Wanted: Junge Autor*inn*en“ nach den besten Nachwuchsschriftstellern des Kreises. Am Donnerstag, 25. Juni, findet diese Suche mit der offiziellen Siegerkür im Möllner Stadthauptmannshof nun ihr Ende. Die fünfköpfige Jury wird an diesem Tag ihre endgültige Entscheidung über die Gewinner in der Altersgruppe der Sechs- bis Elfjährigen, der Zwölf- bis 16-Jährigen und der 17- bis 23-Jährigen treffen. Los geht es um 18 Uhr. „Wir haben 2018 ja eine ganze Reihe toller Veranstaltungen im Programm gehabt, aber die Atmosphäre zum Abschluss von „Wanted: Junge Autor*inn*en“, erinnert sich Andrea Funk, Geschäftsführerin der […]

Helmut wünscht „Alles Gute“!

Dies ist die Geschichte von Helmut und nicht etwa die von Wieny, Coralie oder Aaron. Das soll natürlich nicht heißen, dass die Geschichten von Wieny, Coralie oder Aaron weniger interessant wären. Sie alle wären eine Story wert. Das Jugendzentrum Korona, wo sich die drei an diesem Donnerstagabend mit vielen anderen Musikern versammelt haben, ist eine Schatzkiste für jemanden, der nach Geschichten sucht. Das gilt umso mehr, wenn die jungen Männer und Frauen für „Beat and Dance“ proben. Hier und heute geht es aber nun mal um Helmut. Nachdem Janina eben noch das Organisatorische durchgegangen ist, was die Gruppe weitgehend teilnahmslos […]

„Das Blei in den Setzkästen“

Über Geschichte und die Zukunft des Buches im Zeitalter der Digitalisierung spricht am Dienstag, 23. April, der Schriftsteller Dr. William Boehart (Mölln) in der Stadtbücherei Schwarzenbek. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. „Mehr als Blei in den Gewehren, hat das Blei in den Setzkästen die Welt verändert.“ Dieser Spruch des Aufklärers Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799) wird gerne als Bonmot verwendet, wenn man über Bücher etwas Geistvolles schreiben möchte. Welche Geschichte steckt jedoch hinter diesem Satz? Was bedeutet er wirklich? Am Welttag des Buches befasst sich der Referent nach einer kurzen Einleitung über die Geschichte des Lesens […]

Die Zukunft der Erwachsenenbildung im Visier

Im Rahmen eines Arbeitsgespräches hat die Ratzeburger Volkshochschule (VHS) kürzlich Kommunalpolitikern ein Entwicklungskonzept für die Zukunft vorgestellt. VHS-Leiter Holger Martens nahm die vielfältigen Herausforderungen der Einrichtung wie den demographischen Wandel, das digitale Lernen, die digitale Kompetenz-Vermittlung sowie die politische Bildung und das „Junge Lernen“ in den Blick. Eine bedarfsorientierte, moderne und gut ausgestattete Erwachsenenbildung sei in vielerlei Hinsicht eine wertvolle Ressource in den Kommunen des ländlichen Raumes, erklärte Martens. Sie stelle Bildungsangebote vor Ort bereit und eröffne Bürgern individuelle Entwicklungschancen. Darüber hinaus könne sie Beiträge zur wirtschaftlichen Entwicklung, zur Gesundheit der Bevölkerung und zur politischen Willensbildung leisten“, so Martens weiter. […]

Was ist Ostern?

Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag, Ostern – was feiern wir da eigentlich alles? Die Frage stellt sich leicht, wesentlich schwieriger ist es, eine Antwort darauf zu finden. Gut, dass es Leute vom Fach – also Leute wie Katja Launer – gibt. Sie arbeitet für die Medienabteilung des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg und hat die Hintergründe des Festes einmal für uns aufgedröselt. „Ostern ist kompliziert“, schreibt Launer und weiter: „Ähnlich wie Weihnachten gibt es zwei Feiertage. Praktisch für Familie, Freunde und den Osterhasen. Aber das ist nicht alles. Denn ohne die Woche zuvor gäbe es den Doppelfeiertag gar nicht. Denn die christliche Botschaft des Osterfestes […]

Ostereiersuche im Bismarck-Museum

Beim Rundgang durch die Ausstellungen können sich die Besucher der Otto-von-Bismarck-Stiftung und des Bismarck-Museums in Friedrichsruh am kommenden Wochenende auf Ostereiersuche begeben. Darüber hinaus gibt es zum Empfang einen Bismarck-Kaffeebecher oder einen Ausstellungsbegleiter gratis. Die beiden Häuser haben am Karfreitag, 19. April, am Sonnabend, 20. April, sowie an den Osterfeiertagen jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Im Stiftungsgebäude ist derzeit die Ausstellung „Geburtstag der deutschen Demokratie?“ zu sehen, die sich mit der Novemberrevolution von 1918 befasst. Konzipiert und organsiert hat sie Stiftungsmitarbeiter Maik Ohnezeit. Die Schau enthält jede Menge alte Fotos und Postkarten sowie einzelne Exponate wie eine Granate […]